Teresa Oertel wurde beste Vorleserin

Lesen macht immer noch Freude – und manchmal ist auch das Zuhören durchaus anregend. Das stellten Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Maria Ward Realschule eindrucksvoll unter Beweis. Jede der fünf Klassen stellte zwei Sieger, die bereits intern ermittelt worden waren. Den Umständen geschuldet fand der von den Deutschlehrerinnen Eva Schwarz und Manuela Loher vorbereitete Wettbewerb diesmal im hellen und weiten Musikraum der Schule statt, mit dem nötigen Abstand zwischen den Teilnehmenden. Für die Jury, bestehend aus Schulleiterin Astrid Schmid, Dr. Hans Würdinger, der Schülerin Johanna Hausmann (Klasse 9 c) und der Vorjahres-Siegerin Anna-Maria Obernhuber (Klasse 7 d) war die Bewertung der Vorlesenden diesmal nicht einfach. Vorgetragen wurde jeweils ein Auszug aus einem von selbst gewählten Buch, und hier war auch die Bandbreite sehr groß, von „Klassikern“ die Otfried Preußlers „Die kleine Hexe“, „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner bis zu den „Drei Fragezeichen“ von Alfred Hitchcock, aktuellen Jugendbüchern wie „Bitte nicht öffnen“ von Charlotte Habersack, „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ von Andreas Steinhöfel oder Büchern für junge Pferdefreunde.

Die Vorlesenden überzeugten durch ihre ansprechende Lesetechnik und auch die Interpretation des ausgewählten Textes. Schwieriger wurde der zweite, den Teilnehmenden unbekannte Text, von Eva Schwarz ausgewählte kurze Weihnachtsgeschichten. Aber auch hier zeigte sich, dass alle Lesenden einen Text schnell und sicher erfassen und vortragen konnten. Teresa Oertel (sitzend rechts) überzeugte die Jurymitglieder Johanna Hausmann und Maria Anna Obernhuber (Klasse 6 d, sitzend v. li.) sowie Schulleiterin Astrid Schmid am meisten.

Sie hatte mit dem ausgewählten Buch „Charlottes Traumpferd“ von Nele Neuhaus und mit der ihr vorher unbekannten Geschichte „Peng-Yo“ von Monika Felten die größte Punktzahl durch die Jury eingefahren. Schulleiterin Astrid Schmid freute sich über die Leseleistungen aller Teilnehmenden, die neben einer Urkunde auch einen Gutschein der Buchhandlung Pustet in Passau für neuen Lesestoff überreicht bekamen.


« zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK