Im Klassenschiff gemeinsam unterwegs

Da in diesem Jahr die Kennenlerntage für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen im Schullandheim Habischried nicht möglich waren, gab es einen Tag zur Förderung der Klassengemeinschaft im „Haus der Jugend“ in Passau. Nach einer gemeinsamen Wanderung von der Stadt auf den Oberhausberg in Passau konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen sammeln, um die Zusammengehörigkeit in den Klassen zu stärken. Zusammen mit Stefan Zauner bildeten sie ein „Klassenschiff“, das nur dann fahrtüchtig ist, wenn es gemeinsame Regeln und achtsame Verhaltensweisen gibt. Jedes Kind konnte seine eigenen Stärken in dieses Schiff einbringen. Achtsamkeit und respektvoller Umgang miteinander wurden zusammen mit der Leiterin des Kirchlichen Jugendbüros Pocking und ihrer Referentin Silvia Spielbauer spielerisch geübt: Jedes Kind musste den Weg durch ein Labyrinth finden und musste sich dabei sehr auf den Weg konzentrieren, denn die Mitschülerinnen und Mitschüler durften nicht mit Worten helfen. Mit der Geschichte von der kleinen Schraube, die sich aus dem großen Schiff lösen wollte und damit das ganze Schiff in Gefahr brachte, bekamen die Kinder noch einmal eine Anregung, wie sie mit ihren Fähigkeiten die Klassengemeinschaft stärken können.


« zurück zur Übersicht