„Pack ma’s“ – Der Gewalt im Alltag entgegentreten

Gewalt gehört zum Alltag – die Nachrichten in den Medien machen das immer wieder sehr deutlich. Gewalt auch an Schulen ist immer wieder ein großes Problem im alltäglichen Zusammenleben. Aber wo beginnt Gewalt und wie kann ich etwas dagegen tun, ohne selbst zum Opfer von Angriffen zu werden? Das Projekt „Pack ma’s“, das von Mitarbeitern der Dominik-Brunner-Stiftung eigens für Schulen entwickelt wurde, kann helfen, das eigene Handeln zu stärken, Selbstsicherheit zu geben und vor allem das Gefühl für ein starkes Miteinander zu fördern.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen konnten gleich am Beginn des neuen Jahres in diesem Projekt richtiges und gewaltfreies Verhalten lernen und einüben. Dabei ging es um Vertrauen zueinander und Rücksichtnahme, um Rollenspiele wie die „Busfahrt“, wo es um konkretes und besonnenes Eingreifen bei Gewalthandlungen geht, um Achtung voreinander, aber auch um eine Schärfung des Blicks im alltäglichen Zusammenleben nicht nur unter jungen Leuten.


« zurück zur Übersicht