Realschüler machen gute Figur auf dem Tanzparkett

Abschlussball in der Niederbayernhalle –
Viele ehemalige Schüler

Walzer, Discofox, Cha-cha-cha, Jive – für die Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen der Maria Ward Realschule waren das keine „Fremdwörter“ mehr. Unter der seit vielen Jahren bewährten Anleitung durch Bianca Steinecker-Heller hatten sie in der Schulsporthalle die ersten sicheren Schritte auf dem Tanzparkett gelernt, und nicht nur das: Auch elegantes Auftreten und Benehmen gehört zu dieser Ausbildung, die ihren krönenden Abschluss beim großen Ball in der Ruhstorfer Niederbayernhalle fand. Der Tanzkurs hat in Neuhaus eine lange Tradition als gesellschaftlicher Glanzpunkt in der Realschulzeit. Rund 120 Tanzschüler, auch einige aus den 10. Klassen der Schule zeigten ihren Eltern, Geschwistern und ihren Freunden, dass sie durchaus selbstsicher und elegant auftreten können – unterstrichen durch entsprechend festliche Ballkleidung.

Etwa 1000 Besucher waren in die Niederbayernhalle gekommen, darunter auch, einer guten Tradition folgend, neben den Familien der Tanzenden viele ehemalige Realschüler, die den Abend gern zu einem zwanglosen Treffen auch mit einigen ihrer einstigen Lehrer in einem besonderen gesellschaftlichen Rahmen nutzten. Zwischen den Tanzrunden gab es eindrucksvolle und flotte Showeinlagen durch die Showtanzgruppe „Moonlight“ aus Würding unter der Leitung von Angelika Wolff, der zum überwiegenden Teil Schülerinnen und Schüler der Realschule angehören und mit der Ruhstorfer Teeniegarde mit Gardemajorin und ehemaligen Realschülerin Antonia Langguth. Auch diese Garde war mit vielen Tänzerinnen aus der Neuhauser Schule besetzt. Ein spannender Höhepunkt des festlichen und stimmungsvollen Abends war schließlich der Tanzwettbewerb, den Tim Mühlberger und Selina Bauer als Erstplatzierte für sich entscheiden konnten, vor Nikola Valchev mit seiner Partnerin Denise Steuerer und Samuel Kantzog, der mit Simona Rumreich die Jury überzeugte.


« zurück zur Übersicht