Abriss Josefshaus

Das alte Josefshaus ist verschwunden

Seit 1860 war es Schulhaus für die einstige Kloster- und jetzige Maria Ward Realschule, zwischendurch Lager für Umsiedler nach dem Zweiten Weltkrieg und auch Wohnung für Schwestern der Congregatio Jesu – in den ersten August-Tagen wurde das Josefhaus, das Nebengebäude der Neuhauser Realschule abgerissen. Schwere Bagger haben Wände und Dach niedergerissen, nach wenigen Tagen fielen die letzten Mauern. Durch den Abriss des alten Schulhauses hat sich der Blick in der Neuhauser Klosterstraße auf das ehemalige Schloss und Kloster im Inn geweitet, denn wo das Josefshaus stand, entsteht ein weiter, freier Raum für die Realschüler, die nach den Sommerferien den eleganten Neubau beziehen können. Mit dem Abriss des Josefshauses geht sicher ein Stück Schulgeschichte dem Ende entgegen. Der Abriss wurde aber notwendig den starken Schäden durch das Hochwasser 2013.


« zurück zur Übersicht