Wenn sieben „kleine Prinzen“ auf der Bühne stehen

Wenn sieben „kleine Prinzen“ auf der Bühne stehen

„Der kleine Prinz“ aus dem Buch von Antoine de Saint-Exupéry ist plötzlich siebenmal auf der Bühne, dazu die Blume, der Fuchs, die Schlange und alle anderen Personen aus der bekannten Erzählung. Die Klasse 6eG hat den „kleinen Prinzen“, angeregt von Deutschlehrer Anton Maroth in einem Deutsch-Schulaufgabenprojekt mit viel Fantasie und Eifer zu einem zauberhaften und erlebnisstarken Puppen-Bühnenstück gemacht. Die Schülerinnen und Schüler sollten selbst die Szenen für das Theater umgestalten und auch die Puppen dazu selbst anfertigen. So entstanden fantastische, mit großer Begeisterung gestaltete Hand- und Stabpuppen und Marionetten, mit denen die Schülerinnen und Schüler die Reise des Prinzen und die Begegnung mit Blume, Fuchs, Laternenanzünder und Schlange auf die eigens konstruierte Puppenbühne brachten.


« zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK