Realschüler bringen fröhliche Momente ins Wohnstift Innblick

„Leutl, müasst’s lustig sein“

Realschüler bringen fröhliche Momente ins Wohnstift Innblick

Einige fröhliche Momente wollten die Schülerinnen und Schüler aus den Ganztagklassen 5E und 5F an den Bewohnerinnen und Bewohnern im Wohnstift „Innblick“ schenken – den Vorschriften geschuldet natürlich im Freien. Mit 99 Luftballons kamen die Buben und Mädchen, begleitet von den Lehrkräften Kerstin Lichtblau, Petra Danner, Fabian Fuchs und Thomas Tausendpfund zum Wohnstift, und nach dem Nena-Kultlied ließen sei die Luftballons in den Himmel steigen. Nach dem mitreißend flott getanzten Fliegerlied gab es einen heißen Tanz für durchaus kalte Tage, den Fabian Fuchs mit den Mädchen seiner Klasse einstudiert hatte, und manche Seniorin ließ sich vom flotten Rhythmus schnell anstecken. „Leutl, müasst’s lustig sein“, sang Thomas Tausendpfund mit seiner Klasse und ermunterte zu Zuhörenden zu ein wenig Fröhlichkeit auch in schwierigen Zeiten. Für die Seniorinnen und Senioren hatten die Schülerinnen und Schüler bunte Faschings-Spiralen – als Alternative zu den klassischen Luftschlangen – ausgeschnitten, bemalt, und als Gruß aus der Schule mit einem ermunternden Wort der Ordensgründerin Maria Ward beschriftet. Mit diesen bunten Spiralen sollte etwas von der Fröhlichkeit für alle Seniorinnen und Senioren im Wohnstift in den Faschingstagen spürbar bleiben.  


« zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK