Einblick in die Arbeit eines Landtagsabgeordneten

Am Ende gab es sogar ein Zeugnis für die gehaltene Schulstunde: Bernhard Roos (SPD), seit 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags gab für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen einen interessanten Einblick in die Arbeit eines Politikers.

Der Besuch fand statt im Rahmen der vom Katholischen Schulwerk in Bayern angeregten Veranstaltung „Tür auf – Abgeordnete unterrichten an freien Schulen“. Diese Veranstaltungen an den kirchlichen Schulen sollen dazu beitragen, dass junge Leute aktiv am politischen Geschehen Anteil nehmen. Bernhard Roos, Volljurist und Gewerkschaftssekretär aus Passau, ist im Bayerischen Landtag industriepolitischer Sprecher und verkehrspolitischer Sprecher. Die Stimmung in seiner Arbeit, so betonte der Abgeordnete, hänge auch von der Wertschätzung ab. Das Berufsbild des Politikers sei derzeit allerdings in der breiten Öffentlichkeit „unterirdisch“.

Roos schilderte sein vielfältiges Arbeitspensum in seinem Aufgabenbereich zwischen München und dem Stimmkreis Passau und ging auf den von den Schülern zusammen mit Fabian Froschhammer erarbeiteten Fragenkatalog ein, von der Europapolitik, die ihm besonderes Anliegen ist zur Energiepolitik bis zum Syrienkonflikt, von der aktuellen Schulpolitik bis zur Freigabe von Cannabis. Der Abgeordnete wollte den Schülerinnen und Schülern damit zeigen, dass Politik immer auch große Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bedeutet.


« zurück zur Übersicht