Segnung des neu angelegten Klostergartens

Unser Garten – der ehemalige Klostergarten, ist ein kleines Paradies geworden. Er ist ein Ort, an dem alle, die in der Schule lehren und lernen, auch einmal zur Ruhe kommen können, den Inn betrachten, dem Wasser nachschauen, wenn es einmündet in das Größere.

Dieser Garten, der schon zu Zeiten des Klosters ein Ort der Erholung war, damals für die Schwestern, die hier lebten und für die Schülerinnen, die wohl behütet waren, war auch durch die Fluten des Hochwassers 2013 schwer beschädigt worden. Das Gartenhaus war völlig zerstört, aber auch Bäume und Sträucher brauchten Erneuerung und Erholung. Das wurde im vergangenen Jahr erreicht und im Frühjahr abgeschlossen. Inzwischen ist der Garten wieder ein richtig schöner Ort der Erholung, der Entspannung und der Ruhe. Hier können alle auch einmal mit allen Sinnen die Schönheit der Natur wahrnehmen und die Sinne schärfen für das, was uns in der Schönheit der Welt geschenkt ist.  Die kleine Feier mit vielen Gästen, bei der Pfarrer Dr. Hans Würdinger den Garten segnete, sollte auch Ausdruck des Dankes sein und Bitte um Segen für alle, die im Garten Erholung, Freude und Ruhe suchen und finden. Und fast an jedem sonnigen Schultag sind die Schüler gern in den Pausen im Garten, aber auch zu Unterrichtsstunden oder auch einfach einmal nur, um die Ruhe zu genießen.


« zurück zur Übersicht