Klettern

Du möchtest der Schule aufs Dach steigen? Und zwar auf dem direkten Weg? Dann bist du richtig beim Wahlfach Klettern. Dem Fach für alle, die hoch hinaus wollen.

Klettern ist eine umfassende Sportart, die die Schüler körperlich fordert und wichtige Sozialkompetenzen vermittelt.

Die Schüler lernen unter der Leitung des Kletterlehrers Andreas Asen im Team zu arbeiten und Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen. Da unsere Kletterwand im Freien steht, findet das Wahlfach Klettern immer in den warmen Monaten statt. Meist von September bis November und ab März bis Ende des Schuljahres.

Es gibt wohl kaum eine Kletterwand, die schöner gelegen ist, als unsere Wand der Realschule Neuhaus. Im Klostergarten mit Blick auf den Inn und Schärding genießen die Schüler oft den Ausblick, wenn sie oben angekommen sind. Die Wand ist 11 m hoch und 8 m breit. Bei fünf Umlenkpunkten und eingearbeiteten Überhängen können alle Schwierigkeitsgrade geklettert werden. Durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade ist für jeden Schüler die passende Anforderung gegeben. Um Klettertechniken, Kraft und Ausdauer noch besser zu trainieren, steht den Schülern auch eine Boulderwand (Bouldern = Klettern in Absprunghöhe) zur Verfügung.

Im Kletterkurs lernen die Schüler neben Klettertechniken auch das richtige Einbinden mit dem Achterknoten und das Sichern mit der Tube. Anfangs wird im Toprope (Seil bereits am Umlenker eingehängt) geklettert und gesichert, später lernen sie den Vorstieg (Seil wird selbst mit Zwischensicherungen zum Umlenker hochgebracht) und das selbständige Abseilen.


Ein Highlight ist das Sommerfest, bei dem die Schüler des Kletterkurses mutige Kinder, Schüler, Eltern oder auch Lehrer, die das Klettern ausprobieren wollen, sichern.